900 Miles



I am walking down the track, 

I've got tears in my eyes,
I'm trying to read a letter from my home.

If this train runs me right, 

I'll be home tomorrow night.
I
am nine hundred miles from my home.
And I hate to hear that lonesome whistle blow.


I will pawn you my watch, 

I will pawn you my chain,
I'll pawn you my gold diamond ring.

If this train runs me right …


Now, the train I ride on 

is a hundred coaches long.
You can hear the whistle blow a hundred miles. 

If this train runs me right …


If my woman tells me so, 

I will railroad no more
I will sidetrack my wheeler and go home.

If this train runs me right …



(American Trad., 19th century)




Gleisbesetzer  (900 Miles)   



Zählt mal durch; sind wir genug?

Heute Nacht kommt unser Zug.

Zum Empfang woll'n wir vor Ort sein etwas eh'r!

Es kommt kein Freund um diese Zeit,

's gibt keinen Bahnhof weit und breit.

Unser Weg, den wir nur ahnen ungefähr

führt uns im Dunkeln über Schotter, Gras und Teer.


Und der Zug trägt eine Fracht,

die uns angst und wütend macht.

Sie zu sichern braucht der Staat ein ganzes Heer!

Und so mancher Soldat 

ist im Herzen Demokrat,

der weiß, das was er tun muss, ist vulgär,

der womöglich gern auf unsrer Seite wär.

Sei ein Mensch, zeig dein Gesicht!

Deinen Helm, den brauchst du nicht!

Komm, lass den Knüppel stecken und sei fair!

Soll ich tatenlos hier frier'n?

Kamerad, lass mich passiern!

Mein Platz dort auf der Schiene bleibt sonst leer

Wär doch schade, wenn das deinetwegen wär!

Ob bei Regen, Schnee und Eis:

Wir verlassen dieses Gleis

erst dann, wenn man uns fortträgt, und nicht eher!

Vater Staat mag uns verzeih'n:

Wir woll'n ungehorsam sein!

Wir sind hergereist zu tausenden und mehr,

Und will der Zug hier lang, dann legen wir uns quer!

Reiht euch ein! Reiht euch ein!

Wir woll'n Zugbegleiter sein,

das Einhalten des Fahrplans erschwer'n!

Bis durch die Gegenwehr der Welt

der Zug am letzten Prellbock hält,

so lange ziehn wir immer wieder her,

wenn auch unbefugt; wir regeln den Verkehr!



© by Holger Saarmann, August 2004 (Textfassung 2008)

(Text: Holger Saarmann,
geschrieben für die Wendland-Aktivisten,

zu singen nach der Melodie "900 Miles".)





>> CD "Lieder, so deutsch wie der Wilde Westen"



>>
CD "So küsste mich meine Friseuse"







Als Musiker und als Lied-Archäologe fasziniert mich der Song "900 Miles"

Möglicherweise inspirierte er 1960 Hedy West zu "500 Miles (If you miss the train I'm on...)", das als Folk- und Country-Schlager in vielen Sprachen um die Welt ging. Zur selben Zeit sang Bob Dylan das eng verwandte Lied "I was young when I left home" (vor 2001 nur als Bootleg erhältlich). Ob er dabei Hedy West zitierte, oder ob beide aus denselben Quellen schöpften, ist mir nicht bekannt. Norm Cohen sammelte in seinem Buch "Long Steel Rail The Railroad in American Folksong" (University of Illinois Press: 1981) Belege für einige Dutzend weiterer Verwandte in Wort und Weise.

Hedy kann man darüber leider nicht mehr befragen; sie starb am 3. Juli 2005 mit 67 Jahren. In ihrem Nachruf in der englischen Zeitung "The Independent" wird irrtümlich behauptet, ich hätte ihr (!) Lied bearbeitet.
"900 Miles" wurde erstmals 1924 von Fiddlin' John Carson aufgenommen.





Gleisbesetzung im Wendland, November 2003

  Foto: Fabian Bimmer, © Fotoarchiv X-tausendmal quer

Zu meinem eigenen Text inspirierten mich vor allem die Aktionen der Anti-Kernkraft-Kampagne X-tausendmal quer (heute: .ausgestrahlt): Seit den Neunzigern versammeln sich unter diesem Namen tausende Aktivisten zur gewaltlosen Blockade von Eisenbahngleisen und Straßen, wenn per Castor-Transport abgebrannte oder wiederaufbereitete Brennstäbe aus Atomkraftwerken von oder nach Gorleben, Gronau, La Hague, Sellafield oder sonstwohin verfrachtet werden.

Die Blockade von Castor-Transporten erinnert medienwirksam daran, daß es für den nuklearen Abfall aus Kernkraftwerken weltweit noch kein ökologisch verantwortbares Entsorgungskonzept gibt.
Wer aufgrund der CO2- und Klimawandel-Diskussion glaubt, die Nukleartechnik werde als Ersatz für Kohlekraftwerke benötigt, sollte mal die Website der Schönauer Stromrebellen besuchen.
Die letzten Wahlergebnisse (2009) werden es wohl mit sich bringen, daß die Aktivitäten der "Anti-AKW-Bewegung" auch in den nächsten Jahren nicht nachlassen.

Musik und Politik sind in meinem Schaffen eigentlich unvereinbar: Lyrik entsteht durch sprachliche Verknappung und Verdichtung. Bei der Verknappung politischer Sachverhalte entstehen Parolen.
Ich bin Allergiker.

Gereizt hat mich im Herbst 2004 allerdings, dieses Lied, wenn schon politisch, auch als Flugblatt (hier als Download) in Umlauf zu bringen. Ob es ohne mein Beisein irgendwann von Aktivisten gesungen wurde, ist fraglich: Blockiert wurden 2004 im Wendland eher Straßen, und daß der Aktivist Sébastien Briat in Frankreich vom Castor überfahren und getötet wurde, dämpfte die Laune beträchtlich.



 


I am fascinated by the song "900 Miles", both as a musician and as a song archeologist: 

In 1960, it obviously inspired Hedy West to write "500 Miles (If you miss the train I'm on...)", which became a kind of popular domain as a folk & country hit all around the world, with uncountable translations. Besides, Bob Dylan sang a song called "I was young when I left home" in 1961 (only available as a bootleg before 2001). Whether he quoted Hedy West or both of them used the same sources, I don't know.
Unfortunately, we cannot ask Hedy anymore, as she died on July the 3rd, 2005 at the age of 67. In her obituary in "The Independent" , it was mistakenly claimed that I had reworked her (!) song.

I have started to perform "900 Miles" in autumn 2003 in English. My own lyrics were inspired by the German anti nuclear power campaign

X-tausendmal quer: Since the nineties, activists assemble under this name to block up railways when some power station's nuclear rubbish is being transported by Castor through the country (or even to or from abroad).

Music and politics are nearly incompatible within my work. Lyric results from omission and condensation. A political text with lyrical claims therefore will intellectually get near boulevard journalism too easily.



                                           




Home   Holger Who?   Live   News   Programme   Songs   Shop   Presse   Links   Flohmarkt   Kontakt